• Bildaufnahme Oberlfächenfehler Solarzelle
    Industrielle Bildverarbeitung
    Individuelle Projekte und Serienlösungen
  • Oberflächeninspektion
    Komponentenauswahl, Integration, Abnahme
  • Schwierige Oberflächen
    Kunststoff, Metall, Glas
  • " alt="">
    BV-Projekte
    mit komplexem Handling sind unsere Stärke

Prozesssicher

Industrielle Bildverarbeitung ermöglicht die 100% Kontrolle. Unermüdlich und Prozessicher.

Qualität

Fachliche Kompetenz und hochwertige Komponenten sichern die Langlebigkeit Ihrer Anlagen.

Reisebereitschaft

Ob Deutschland, China, Russland oder USA. Wir sind für Ihren Einsatz bereit.

Kostenfreie Voruntersuchung

Auch wenn die Aufgabe nicht einfach ist, wir prüfen sie vorab für Sie kostenfrei.

Referenzen

>100
Umgesetzte Projekte
>50
Verkaufte Systeme
0
Abgebrochene Projekte
10
Jahre am Markt

Unsere Vorteile


Softwareentwicklung

Wir sind Experten auf dem Gebiet der BV-Algorithmen, Bedienoberfläche und Schnittstellen







Bei der Entwicklung neuer Software stehen Erweiterbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität an oberster Stelle. Dazu werden zunächst mögliche Funktionen, Varianten und Richtpreise als Idee kommuniziert.

Anschließend wird von Ihnen oder gemeinsam mit uns ein Lasten- bzw. Pflichtenheft erstellt. Auf Basis der Spezifikation wird nun eine Softwaredemo erstellt. Entspricht diese Ihren Ansprüchen, wird die Lösung fertig gestellt und durch verschiedene Testzyklen verifiziert.

Für Sie und Ihre Partner stellen wir anschließend Dokumentation, Schulung und Service zur Verfügung. Wir stehen Ihnen während des ganzen Lebenszyklus der Software zur Seite.

bewährte Algorithmen
individuelle Anpassungen
gezielte Testkonzepte
Support und Beratung

erfahrene Entwickler
Szenariovalidierung
standardisierte Dokumentationsformen

intuitive Bedienkonzepte
Modularisierung
Implementierung Ihres Corporate Design

Hardwarenahe Programmierung
Optimierung auf spezielle Prozessoren
Parallelverarbeitung

Inspection TUBE









Robotergestützte Bildverarbeitung

Oberflächeninspektion von Freiformflächen
Inspektion komplexer Teilegeometrien

Zuverlässig * Schnell * Präzise







METIS - MachineVision Enclosed Transfer Inspection System

Eine Frage der Machbarkeit?

Kontaktieren Sie uns!

Gerne erstellen wir für Sie kostenfrei eine erste Analyse zur Machbarkeit Ihrer Applikationsanfrage!

Ihre Applikationsanfrage

Beschreibung des Prüfobjektes:



Abmessung des Prüflings (BxHxL)

mm

mm

mm



Beschreibung der Aufgabe:

Maßhaltigkeit prüfen
Oberfächeninspektion
Anwesenheits- / Vollständigkeitskontrolle
Sonstiges

Sonstige Informationen:


Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten und bei Fragen mit Ihnen Rücksprache halten können. Vielen Dank.

Überprüfen Sie noch einmal alle Angaben, und klicken Sie dann auf Senden

Projektberatung und Konzeption

Meilensteine

Die Buchanan Systems GmbH hat sich auf die Lösung kompletter Bildverarbeitungsaufgaben spezialisiert. Angepasst auf Ihre Bedürfnisse bieten wir eine Komponentenauswahl bis hin zur Erstellung einer schlüsselfertigen Komplettlösung.

In Zusammenarbeit mit dem Kunden werden dabei in der Regel folgende Phasen durchgeführt:

    1. Phase: Annalyse der Machbarkeit


    Zunächst werden die Anforderungen an das zu erstellende System sowie ein grobes Lösungskonzepts erarbeitet. Dazu können Sie fehlerhafte und fehlerfreie Objekte inkl. Maschinenskizze per Post an uns senden. Alternativ können Sie die Prüfobjekte sammeln. Wir holen diese dann im Rahmen eines Beratungsgesprächs vor Ort kostenfrei bei Ihnen ab. Mit Ihnen suchen wir nach zuverlässigen und wirtschaftlichen Lösungsansätzen.

    Zum Ende dieser Phase erstellen wir Ihnen ein erstes Richtangebot.


    2. Phase: Konzepterstellung, Komponentenauswahl und detaillierte Voruntersuchungen


    Entspricht das Richtangebot Ihren Vorstellungen, werden entsprechende Voruntersuchungen durchgeführt. Dies geschieht idealerweise anhand eines Lasten- bzw. Pflichtenhefts. In einfachen Fällen kann auch eine schriftlich notierte Aufgabenstellung ausreichen. Eine spätere Abnahme erfolgt entweder aufgrund eines Satzes von Musterteilen (Grenzmuster / Gut / Schlecht) oder anhand von Bildserien.

    Voruntersuchungen sind erforderlich, da sonst durch unvorhergesehene Reflexionen oder kritische Beleuchtungsverhältnisse die Zuverlässigkeit der Systeme beeinflusst werden kann. Daher werden bei der Buchanan Systems GmbH die konkreten Komponenten im Rahmen einer Voruntersuchung im Labor durch qualifizierte Fachkräfte ausgewählt.

    Die Kosten für Voruntersuchungen sind stark aufwandsabhängig. Maßgeblich ist die Anzahl der zu untersuchenden Szenarien und die Typenvielfalt. Nach Abschluss der Laboruntersuchung kann ein konkretes Angebot für die Komplettlösung erstellt werden. Bei Auftragserteilung wird die Voruntersuchung im Rahmen des Gesamtprojektes abgerechnet.

    Zum Abschluss dieser Phase besprechen wir mit Ihnen detailliert das Prüfprinzip und das Angebot.


    3. Phase: Inbetriebnahme vor Ort


    Bei Auftragserteilung liefern wir die Komponenten und nehmen sie vor Ort in Betrieb. Bei komplexen Projekten werden zunächst während des laufenden Prozesses Bildserien aufgenommen. Diese Bildserien dienen der Vorbereitung der Prüfprogramme im Labor.


    Nach Integration der Prüfprogramme und fehlerfreier Kommunikation mit der SPS erfolgt die Abnahme.

    4. Phase: Abnahme


    Bei der Abnahme wird üblicherweise ein Satz von Prüfobjekten im Testbetrieb geprüft. Werden alle Prüfobjekte korrekt zugeordnet, erfolgt die Abnahme.


    Die Buchanan Systems GmbH bietet 2 Jahre Garantie.

    5. Phase: Optimierung


    Nach der Abnahme erfolgt die Optimierung am laufenden Prozess. Es werden Bilder von fehlerhaften (ggf. auch fehlerfreien) Objekten gespeichert und analysiert. Bei Bedarf werden Prüfparameter angepasst.


    6. Phase: Wartung und Service


    Die Buchanan Systems GmbH verwendet ausschließlich Markenprodukte namhafter Hersteller. Für den Fall, dass dennoch einmal etwas nicht in Ordnung sein sollte, bieten wir einen schnellen Vor-Ort-Service.


    Sofern die technischen und firmenpolitischen Voraussetzungen beim Kunden gegeben sind um eine Fernwartung zu realisieren, kann diese gegen Gebühr zu Servicezwecken für Kunden der Buchanan-Systems GmbH angeboten werden.

Know-how für Machine Vision?

Wir haben den richtigen Partner zur Schulung Ihrer Mitarbeiter!

Unser Schulungspartner Vision Academy wurde als erste Aus- und Weiterbildungseinrichtung für die industrielle Bildverarbeitung im Jahre 2001 gegründet.
Sie versteht sich als Dienstleister für die praxisorientierte Vermittlung von Machine Vision Know-how sowie hersteller- und produktneutralem Technologie-Hintergrundwissen.
Die angebotenen Kurse sind systematisch, modular und mehrsprachig aufgebaut. Sie geben Anwendern, Systemintegratoren, Bildverarbeitungsexperten, aber auch Interessenten mit unterschiedlichem Wissensstand die Möglichkeit, sich im Bereich der industriellen Bildverarbeitung schnell und effektiv weiterzubilden und sich auf die Anforderungen der täglichen Arbeit optimal vorzubereiten.
Mit den Schulungsangeboten stellt sich die Vision Academy der Verantwortung für die Ausbildung der Fachkräfte von morgen und leistet einen wichtigen Beitrag für den erfolgreichen Einsatz von Bildverarbeitungssystemen im industriellen Umfeld.

Starke Partnerschaften

Vision & Control GmbH

Mit Beleuchtungen, Optiken und BV-Systemen der Vision & Control GmbH kennen wir uns bestens aus und setzen Sie gerne bei Bildverarbeitungsprojekten ein. Wir haben einen Kooperationsvertrag mit diesem Komponentenlieferant.

Web: http://www.vision-control.com

Melden Sie sich

Haben Sie eine Aufgabe?

FAQ

Frequently Asked Questions

Allgemeines

Industrielle Bildverarbeitung / Machine Vision
Definition: Automatische Auswertung von Kamerabildern zur Durchführung von Prüf-, Meß- und Steuerungaufgaben im industriellen Umfeld.

Insbesondere wird versucht, Aspekte der visuellen Intelligenz des Menschen zu automatisieren.

Ob zur Unterstützung von Handhabungsprozessen, der Qualitätskontrolle während der Fertigung oder in der Endkontrolle, Bildverarbeitung ist in der industriellen Produktion ein wichtiger Effizienzfaktor. Industrielle Bildverarbeitung liefert wertvolle Daten zur Optimierung von Produktionsprozessen, steigert die Wirtschaftlichkeit und generiert Wettbewerbsvorteile!

Je nach Aufgabenstellung treten unterschiedliche Kriterien in den Vordergrund und eine Vielzahl an Faktoren sind zu beachten. Erst das Zusammenspiel aller Komponenten garantiert Erfolg.

Kamerasysteme

intelligente Kameras

In einer intelligenten Kamera sind Bildaufnahme- und Auswerteeinheit in einem Gerät zusammengefasst. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

- Kompakte Bauweise
- höchste Bildaufnahmefrequenzen
- Preiswerte Lösung bei Einzelkameraanwendungen

Mehrkamerasysteme

Mehrkamerasysteme bestehen aus einer zentralen Auswerteeinheit und einer oder mehreren angeschlossenen Kameras. Es nimmt im Allgemeinen verschiedene Ansichten von Prüfobjekten auf. Dies kann zeitgleich, zeitlich versetzt oder an verschiedenen Orten erfolgen.

- maximale Freiheit bei der Zusammenstellung der verwendeten Kameras
- System ist einfach zu erweitern
- Preiswerte Lösung wenn mehrere Kameras benötigt werden

Flächenkamera

Mit Hilfe eines Sensors wird ein zweidimensionales Bild aufgenommen. Flächenkameras unterscheiden sich in vielen Aspekten. (z.B. Sensor- und Pixelgröße, Auflösung, Empfindlichkeit, Rauschverhalten und Monochrome- oder Farbsensoren, wie der Sensor nach einer Belichtung verschattet und ausgelesen wird, etc.)

Zeilenkamera

Als Zeilenkamera bezeichnet man einen Kameratyp, der nur eine (manchmal auch 2 oder 3) lichtempfindliche Zeile(n) (Zeilensensor) aufweist. Obwohl Zeilensensoren in etwa die gleichen Pixelgrößen aufweisen wie Flächensensoren, kann die Zeilenlänge viel größer sein. Anstelle der maximalen 1–4 k Pixel Breite bei Flächensensoren kann eine Zeilenkamera 17 k Pixel oder mehr aufweisen. Folglich liefert eine Zeilenkamera bei vorgegebenem Objektfeld eine bessere räumliche Auflösung. Darüber hinaus lässt sich eine Zeile wesentlich schneller als eine Fläche auslesen.

NIR-Kamera (Nahinfrarot)

Der Bereich des nahen Infrarots (NIR) ist der Bereich des elektromagnetischen Spektrums, der sich direkt an den sichtbaren Bereich anschließt und daher mit dem menschlichen Auge nicht mehr wahrzunehmen ist. NIR-optimierte Industriekameras sind insbesondere für Anwendungen in diesem Wellenlängen-Bereich gedacht.

Thermografiekamera

Eine Wärmebildkamera (auch als Thermografie-, Thermal-, oder Infrarotkamera) ist ein bildgebendes Gerät ähnlich einer herkömmlichen Kamera, das jedoch Infrarotstrahlung empfängt. Die Infrarotstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von ca. 0,7 µm bis 1000 µm. Wärmebildkameras nutzen allerdings aufgrund der typischen Emissionswellenlängen in der Nähe der Umgebungstemperatur den Spektralbereich von ca. 3,5 bis 15 µm (mittleres und langwelliges Infrarot). Dieser Bereich ist auch für die Messung und bildliche Darstellung von Temperaturen im Umgebungstemperaturbereich geeignet, wenn der Emissionsgrad bekannt ist. Dieser streut allerdings materialabhängig sehr zwischen 0,012 und 0,98 – entsprechend ungenau kann die Temperaturzuordnung ausfallen.

Beleuchtung

Konzepte
Durchlicht


Durchlicht mit fokussierter Linie

Auflicht (Hellfeld)
Klein- bis großflächiges Ausleuchten des Prüfbereiches.


Diffus (homogene Ausleuchtung des Prüfbereichs)



Gerichtet (lichtstarke, homogene Ausleuchtung des Prüfbereichs)

Anwendungsbeispiele

Automotive
- Anwesenheitskontrolle
- Oberflächeninspektion

Verpackungsindustrie
- Druckbildkontrolle
- Positionsbestimmung

Elektroindustrie
- Lötstellenkontrolle
- Leiterbahninspektion

Auflicht (Dunkelfeld)
Aufgrund der Lichtcharakteristik (Beleuchtungsprinzip) werden kleinste Erhebungen und Vertiefungen sichtbar.


Anwendungsbeispiele

Automotive
- Detektion von Oberflächenfehlern
- Lesen geprägter Codes

Elektroindustrie
- Lötstelleninspektion
- Lagebestimmung

Metallverarbeitende Industrie
- Kontrolle von Prägungen
- Überprüfung von Schnitt- und Stanzkanten

Varianten
Flächenbeleuchtung


homogene Ausleuchtung des Prüfbereichs im Auflicht (Diffus oder Gerichtet)


Anwendungsbeispiele

Automotive
- Anwesenheits- und Lagekontrolle
- Vermessungsaufgaben

Nahrungsmittelindustrie
- Vollständigkeitskontrolle
- Lagebestimmung

Glasindustrie
- Seitenwandinspektion von Hohlglas
- Detektion von Verunreinigungen im Flachglas

Linienbeleuchtung
Lichtleistung fokussiert auf eine Linie
(Längliches Ausleuchten des Prüfbereiches).


Gerichtet (homogene Ausleuchtung des Prüfbereichs)


Fokussierte Linienbeleuchtung
Hohe Lichtleistung fokussiert auf eine schmale Linie.
(prädestiniert für Zeilenkameraanwendungen)


Auflicht (lichtstarke Ausleuchtung des Prüfbereichs)



Durchlicht (lichtstarke Ausleuchtung des Prüfbereichs)


Anwendungsbeispiele

Verpackungsindustrie
- Druckbildkontrolle
- Kantendetektion von Endlosmaterial

Textilindustrie
- Prüfung der Gewebestruktur

Glasindustrie
- Fremdkörperdetektion in Flachglas

Ringbeleuchtung
Lichtstarke Beleuchtung für Auflichtanwendungen.


Diffus (homogene Ausleuchtung ohne störende Reflexe)



Gerichtet (koaxiale Auflichtbeleuchtung)



Gerichtet fokussiert (Fokussierung der Lichtstrahlen durch Fresnellinse)


Anwendungsbeispiele

Automotive
- Codes lesen und prüfen
- Lagebestimmung von Bauteilen

Nahrungsmittelindustrie
- Kontur- und Formkontrolle
- Codes lesen und prüfen

Halbleiterindustrie
- Lötstelleninspektion
- Positionsbestimmung von Passermarken

Dombeleuchtung
Schattenfreie, Reflexionsarme, homogene Ausleuchtung des Prüfbereiches bei extrem hoher Lichtleistung.


Dome



Full Dome

Zwischen Kamera, Objektiv und Dome befindet sich eine koaxial eingespiegelte Beleuchtung.
Vorteil: Der bei extrem spiegelnden Oberflächen entstehende Schatten aufgrund des Kameradurchblicks wird verhindert.


Anwendungsbeispiele

Automotive
- Oberflächeninspektion
- Anwesenheitskontrolle

Glasindustrie
- Mündungskontrolle an Hohlglas
- Flaschenbodeninspektion

Pharmazie
- Prüfen und lesen von Identifikationscodes
- Inspektions- und Positionskontrolle von Verschlusskappen

Spotbeleuchtung
Hohe Beleuchtungsstärke auch bei großer Objektentfernung.


Gerichtet (punktuell, gezielte Ausleuchtung des Prüfbereichs)


Anwendungsbeispiele

Automotive
- Anwesenheitskontrolle kleiner Bauteile in großen Baugruppen
- Lichtführung im Arbeitsraum von Robotern

Pharmazie
- Codes und Zeichen lesen
- Anwesenheits- und Vollständigkeitskontrolle

Halbleiterindustrie
- Codes und Zeichen lesen
- Positionsbestimmung von Passermarken

Telezentrische Beleuchtung
Gerichtete Lichtquelle mit paralleler Lichtführung zur Verwendung in Kombination mit telezentrischen Objektiven.


Telezentrisches Durchlicht


Anwendungsbeispiele

Automotive
- Kontrolle der Maßhaltigkeit und Außenkontur
- Gewindeinspektion

Pharmazie
- hochgenaue Messaufgaben

Medizintechnik
- Inspektion von Miniaturkomponenten- und Strukturen

Glasindustrie
- Kanten- und Fremdkörperdetektion
- Formkontrolle

Optik

Telezentrische Objektive

Telezentrische Objektive erledigen zuverlässig und präzise Prüf- und Messaufgaben. Vor allem dort, wo es auf geometriegetreue Reproduktion dreidimensionaler Objekte ankommt.

Vorteile
  • keine Änderung des Abbildungsmaßstabs aufgrund von Objektverschiebung
  • minimale Verzeichnung
  • Perspektivfrei
  • hohe Abbildungsgüte
  • Vermeidung von Kantenverdeckung
Prinzip

Objekte werden perspektivfrei abgebildet. Im Gegensatz zur perspektivischen Abbildung fehlt hierbei die räumliche Zuordnung der Objekte. Deshalb werden Objekte mit gleichen Abmessungen in unterschiedlicher Entfernung zur Kamera gleich groß im Bild dargestellt.


Die perspektivfreie Abbildung ermöglicht die Darstellung aller Bauelemente ohne Kantenverdeckung. Die Elemente verdecken im Bild einander nicht.

Inspektion von Katalysatoren

Telezentrisches Objektiv

Entozentrisches Objektiv

Inspektion von Bohrungen

Telezentrisches Objektiv

Entozentrisches Objektiv

Bildquelle: Vision & Control GmbH
Entozentrische Objektive

Aufgrund der perspektivischen Abbildungseigenschaften werden entozentrische Objektive beim attributiven Prüfen, also wenn Objekte hinsichtlich bestimmter Merkmale inspiziert werden müssen, eingesetzt.

Vorteile
  • geringes Gewicht
  • kleine Abmessungen
  • Perspektivfrei
  • Stufenlos einstellbare und fixierbare Entfernungseinstellung ermöglicht es, das Objektiv an Arbeitsabstand und Prüfbereich anzupassen.
Prinzip

Je weiter sich ein Objekt vom Kamerasystem entfernt, desto kleiner wird es abgebildet. Dies entspricht der Wahrnehmung mit dem menschlichen Auge (natürliche Perspektive).


Die perspektivfreie Abbildung bewirkt, dass sich Bauteile, die unterschiedlich hoch sind, im Bild verdecken können. Nicht alle Objekte oder Strukturen sind sichtbar.

Inspektion von Katalysatoren

Telezentrisches Objektiv

Entozentrisches Objektiv

Inspektion von Bohrungen

Telezentrisches Objektiv

Entozentrisches Objektiv

Bildquelle: Vision & Control GmbH

Sie haben offene Fragen?

Gerne stehen Wir Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns!

Welche Fragen haben Sie?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schreiben Sie uns!

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch in einem persönlichem Gespräch.

Rufen Sie uns an!